Vortrag 21.02.2021

Der Vortrag wird mittels Zoom stattfinden. Wir bitten um vorherige Anmeldung per Mail bis 20.02.2021. Die Einladungen zu Zoom werden per Mail versendet.
Anmeldung bitte an :


sascha@fightandsoul.de
Inhalt:- Jugendhilfe und was diese aus den Wormser Prozessen “gelernt” hat- Kriminelle Elemente in den Reihen der Jugendhilfe, die den ganzen Ruf, auch der Guten, vernichten.- Wenn die stationären Jugendhilfeeinrichtungen so geprüft und sicher sind, weshalb benötigt man seit 20 Jahren eine “gefälschte” Identität um an Gerichten Dinge zu vertuschen, selbst “Tötungsdelikte”?- Saarländische Presse und das Netz in diese Einrichtungen- Betrug am Steuerzahler einfachst dargestellt an einem Träger im Saarland. Mit Belegen, Fotos, Lasermessergebnissen der Wohnungsgröße etc. pp.- Gefahr mit seinem Kind in gewisse Krankenhäuser des Saarlands zu gehen. Erster Sachverhalt ebenfalls mit allen Belegen. Die Krankenkasse sprach gegenüber der Betroffenen von Abrechnungsbetrug der Einrichtung.- Das Bestellen von Kindern mittels Netzen als “Evergreen”- Aktenmanipulation am Beispiel einer renommierten Kinderärztin.- Forensische Psychiatrie und wie diese aus wirtschaftlichen bzw. politischen Gründen missbraucht wird.
– Per Kommissar Zufall haben wir am Wochenende die Familie des an der Saar getöteten 16-jährigen Arabers kennenlernen dürfen. Auch dieses Verfahren wurde mittels Theater abgehalten. Sie waren nicht wirklich begeistert angesichts der augenscheinlichen Täuschung und werden “ihre” Mittel gegen die Verantwortlichen einsetzen.
Auf Wunsch der Initiatiorin werden wir die Themen Missbrauch und rituelle Gewalt hintanstellen. Stattdessen kommt ein Überraschungsgast aus dem Saarland hinzu.

Uhrzeit voraussichtlich 19 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.